• Slide1
  • Header1
  • DSC 3526

Logo_JuHuDie „Jungen Hupfer“ gelten mittlerweile als fester Bestandteil unserer Musikkapelle und verschiedener Veranstaltungen im Dorf. Es gehört fast schon zur Tradition, dass die Ju.Hu. bei unserem Pfingstfest, beim Törggelefest oder anderen Gelegenheiten konzertiert. Die Geburtsstunde der Jugendkapelle war im Jahr 2009. Damals setzte sich die ehemalige Jugendleiterin Ulrike Oberrauch für die Gründung einer Jugendkapelle ein. Hintergrund dieser Idee war es, den Musikschülern ein erweitertes Lernangebot zu bieten und den Einstieg in die Kapelle zu erleichtern. Durch das musizieren in einer Gruppe sollte neben dem musikalischen Aspekt auch der gesellschaftliche nicht zu kurz kommen. Diese Ziele haben seither einen hohen Stellenwert für die Leiter des Projektes, sowie für die gesamte Kapelle.

Bei den letzten Ausschusswahlen im Jänner 2016 wurde Valentin Lun als Jugendleiter gewählt, welcher die Aufgabe seither in Zusammenarbeit mit dem Jugendleiterteam federführend erledigt.

Gestartet wurde das Projekt 2009 mit elf Mitgliedern, welche zusätzlich von erfahrenen Musikanten aus der Kapelle unterstützt wurden. Mittlerweile setzt sich die Jugendkapelle aus 21 Mädchen und Jungen im Alter zwischen zehn und 16 Jahren zusammen. Voraussetzung für den Eintritt in die Ju.Hu. ist das 2. Ausbildungsjahr an der Musikschule.
Trotz des noch jungen Alters der Mitglieder und deren noch geringen musikalischen Erfahrung ist die Jugendkapelle mittlerweile zu einem wohlklingenden Klangkörper herangewachsen.

Höhepunkt in der noch so jungen Geschichte der Ju.Hu. war sicherlich das Gemeinschaft-Jugendlager mit der Ju.Mu Gisingen in Vorarlberg. Im Sommer 2011 reisten unsere Jungen, begleitet von einigen MusikantInnen ins schöne Ländle um dort am Jagdberg bei Musik, Spiel und Spaß fünf unvergessliche Tage zu verbringen.
Nach anfänglicher Zurückhaltung bildeten sich rasch zahlreiche Freundschaften bei teilnehmenden Kindern und Begleitpersonen.
Dass auch das musikalische nicht zu kurz kam, zeigte das gelungene Abschlusskonzert, welches in einer idyllischen Burgruine am Jagdberg abgehalten wurde.
Durch den Erfolg und der durchwegs positiven Resonanz aller Beteiligten und deren Eltern ist es nicht ausgeschlossen, dass weitere Projekte dieser Art folgen werden.

Die Gründung der Juhu war sicherlich ein Meilenstein in der Geschichte unserer Musikkapelle. Und auch in Zukunft werden wir als Verein alles daran setzen um möglichst viele Jugendliche für die Blasmusik zu begeistern und ihnen Freude am Vereinsleben zu vermitteln.